Leitgedanken


„Die Landesförderungen im Bereich erneuerbarer Energie unterstützen nicht nur das Wachstum des steirischen Energiesektors, sondern setzen wichtige Impulse für den steirischen Arbeitsmarkt. Das e:Job Mobilitätszentrum
Energie und Umwelt bietet Arbeitsuchenden die Möglichkeit, sich auf den Zukunftsmarkt erneuerbare Energie umschulen zu lassen. Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, erhalten dadurch bestens qualifiziertes Personal. So profitiert die gesamte Steiermark von diesen wichtigen Investitionen und Impulsen.“

Mag.a Doris Kampus
Landesrätin für Soziales, Arbeit und Integration


„Das e:Job Mobilitätszentrum Energie und Umwelt unterstützt vorbildlich die nachhaltige Entwicklung und das Wachstum des steirischen Umwelt- und Energiesektors. Neben der Implacement-Stiftung Energie zur Qualifizierung arbeitsuchender Personen in enger Kooperation mit personalsuchenden Unternehmen leistet vor allem das Unternehmensnetzwerk Energie einen besonders wertvollen Beitrag. Steirische Unternehmen werden informiert, beraten und dabei unterstützt, neues, qualifiziertes Personal zu finden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedarfsgerecht weiterzubilden. Neben Beratungsschwerpunkten im Bereich Personalentwicklung und Qualifizierung fokussieren die Aktivitäten auch darauf, Unternehmen für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren. Als Landesrat unter anderem für Umwelt und Erneuerbare Energien ist es mir sehr wichtig, diese zukunftsweisende Initiative bestmöglich zu unterstützen.“

Anton Lang
Landesrat für Verkehr, Umwelt, erneuerbare Energien,
Sport und Tierschutz




„Die Energiestiftung läuft in der Steiermark bereits seit 2010. Wir haben damit ganz bewusst schon vor Jahren auf sogenannte „Green Jobs“ gesetzt und damit begonnen, in enger Zusammenarbeit mit steirischen Betrieben das Potenzial, das viele arbeitslose Personen mitbringen, für die Wirtschaft zu nutzen. Der Erfolg gibt uns Recht: Mehr als 400 TeilnehmerInnen konnten bereits durch die maß-
geschneiderte Ausbildung im Rahmen der Stiftung nachhaltig in den Arbeitsmarkt integriert werden. Damit bleibt dieses arbeitsmarktpolitische Angebot weiterhin eines der erfolgreichsten überhaupt.“

Mag. Karl-Heinz Snobe, MA
Landesgesch.ftsführer
AMS Steiermark



nach oben

News

Ihr persönlicher Beratungstermin

Vereinbaren Sie noch heute Ihren pesönlichen Beratungstermin!

FacharbeiterInnen-Programm

Im Rahmen der verkürzten Lehre zum Lehrabschluss